Flugverbindungen

Air Madagascar ist der Flag-Carrier des Landes, betreibt das Inlandsflugnetz, flliegt aber auch Ziele in der Region Indischer Ozean, Suedafrika, Frankreich und China an. In 2017 wurde Air Austral als Partner auserkoren, der 49 % des Kapitals uebernehmen wird.

Madagasikara Airways ist seit 2015 neu auf dem Markt als Anbieter von Inlandsfluegen. Zum Einsatz kommen Turboprops von Embraer. Auch St. Pierre auf La Réunion wird aktuell in 2017 angeflogen.

Auf der Langstrecke verbindet Air France Paris mit Antananarivo ca 4 mal die Woche, mit A 340, aber meist mit B 777.

CorsAir verbindet ebenfalls Paris mit Antananarivo mehrmals woechentlich, neu in 2017 sind Fluege sonntags von Antananarivo nach St. Denis auf La Réunion.

Air Mauritius fliegt fast taeglich Antananarivo von Mauritius an und verbindet weiter in deren internationales Streckennetz.

Air Austral verbindet Antananarivo und mehrere Staedte in der Region mit St. Denis de la Réunion. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Zusammenarbeit nach der Uebernahme des Kapitalanteils von Air Madagascar entwickeln wird.

South African Airlink verbindet taeglich Johannesburg und Antananarivo.

Kenya Airways bietet zwei Fluege taeglich zwischen Nairobi und Antananarivo. Die Langstrecke von und  nach Amsterdam wird entweder von einer KLM B 747 oder einem Kenya Airways B 787 Dreamliner bedient. Die meisten unserer Kunden reisen mit dieser Gesellschaft an.

Turkish kommt drei Mal die Woche von Istanbul via Mauritius nach Madagascar.

Ethiopian verbindet seit Ende Maerz 2017 drei Mal die Woche Addis Abbeba mit Antananarivo.

Air Seychelles kommt mehrmals die Woche von den Seychellen, Anschlussfluege werden in Zusammenarbeit mit Ethihad durchgefuehrt.