Das Geld

Das Reisebudget in € bringt man am besten in bar mit. Per Kreditkarte kann man in den größeren Städten Geld abheben, die BFV, die BOA und die BMOI ist für VISA-Karten zuständig, die BNI Crédit Lyonais akzeptiert Visa und Master. Bezahlen mit Kreditkarte geht fast nur in der Hauptstadt oder in ausgewählten Hotels.

Inzwischen kann man mit VISA-Karte + Geheimnummer von Geldautomaten aller Banken abheben, jedoch ist der tägliche Maximalbetrag nicht sehr hoch. Diese Automaten sind inzwischen immer häufiger anzutreffen, auch am Flughafen. Oft befindet sich aber nur ein einziger Automat pro Bank vor Ort, der auch schon mal ausfallen kann.

Nach der Ankunft internationaler Flüge sind am Flughafen Ivato zwei Banken und mehrere Geldwechsler geöffnet. Wenige Meter weiter in der nationalen Ankunftshalle gibt es einen weiteren privaten Geldwechselschalter. Für Noten ab 50 € bekommt man den besseren Kurs. SociMad führt auch Barauszahlung gegen VISA-Karte durch, was erstaunlicherweise sehr schnell geht, so die Karte als gut erkannt wird luis mit geld tn 

Der Im- und Export madegassischen Geldes ist bis zu 400.000 Ariary erlaubt. Eurobeträge ab 7500 € sind bei der Einreise zu deklarieren.

Die Währung auf Madagascar heißt Ariary. Dieser ersetzte den Franc Malgache. Davon gibt es 10.000 Ariary, 5000 Ariary, 2000 Ariary, 1000 Ariary, 500 Ariaray, 200 Ariary und 100 Ariary Noten. Die Ausgabe eines 20.000 A Scheines befindet sich 2017 in Planung.

Allerdings hört man auch in 2017 Preise noch häufig in FMG.

Münzen gibt es zu 5, 10, 20 und 50 Ariary.

Die aktuellen Wechselkurse findet Ihr werktäglich auf der Web-Site der Web-Site der Zentralbank.

Auf dieser Übersichtskarte sieht man, wo die BNI Geldautomaten aufgestellt hat. Und hier die der BFV, der BOA und der BMOI.

Auf der folgenden Web-Site der Zentralbank werden die aktuell gültigen Banknoten vorgestellt.